Packliste für eine Weltreise: Was du wirklich brauchst

Ich packe meine Tasche für die Weltreise und nehme mit…

Da sitzt du ewig vor diesem Rucksack, drehst und wendest alle Klamotten, überlegst, was du unbedingt mitnehmen solltest, was eventuell mitkommen kann und wie du nun alles irgendwie hereingestopft bekommst. Nach 3 Jahren Vollzeitreisen und 15 Ländern, die ich seitdem bereist habe, darf ich jetzt ein Fazit ziehen und sagen: Die perfekte Packliste für jeden gibt es nicht! Jeder reist individuell, jeder reist in seinem eigenen Tempo, jeder reist durch unterschiedliche Länder mit unterschiedlichen Klimazonen. Ich kann dir aber eine Anleitung und Inspirationen an die Hand geben. Am Ende entscheidest du, was du für wichtig oder unwichtig empfindest. 🙂

In diesem Beitrag findest du:

Wie lief unsere Packlisten Planung ab?

Bei der Planung welche Sachen wir nun benötigen oder eben nicht, konnten wir uns nicht an einer bereits fertigen Weltreiseroute und damit an die Klimabedingungen des jeweiligen Landes orientieren.
Unsere Weltreise startete am 18. Mai 2021 inmitten von Covid und den damit erschwerten Einreisebedingungen in viele Länder, somit wussten wir gar nicht, welche Länder wir überhaupt bereisen können. Unsere Rucksäcke mussten also so gepackt werden, dass wir sowohl für tropische Temperaturen als auch für kältere Regionen ausgestattet sind – dabei geht der Zwiebel Look natürlich immer, also einfach alle zur Verfügung stehenden Sachen übereinander anziehen.

Tipp zur Gestaltung deiner Packliste:
Mir hat geholfen schon einige Monate vor der Weltreise eine Notiz anzulegen und dort immer niederzuschreiben, wenn mir im Alltag was über den Weg lief, das ich auf Reisen gerne dabei haben möchte. Das waren ganz simple Dinge wie: Nagelpfeile, Kamm, Haargummis, liebste Ohrringe, Zahnbürste, Ladekabel etc. Irgendwann wurde die Liste länger und länger, es entstand ein bunter Haufen von Dingen und Klamotten, die ich je näher die Reise rückte, in eine Reihenfolge gebracht habe und damit genau vor mir gesehen habe, was ich gerne mitnehmen möchte. Hat mir sehr geholfen! 

Ein wichtiges Fazit aus zwei Jahren Weltreise

Du kannst nicht für jede Situation perfekt ausgerüstet sein, denn wie auch, wenn du nur mit dem Rucksack für mehrere Monate quer um die Welt reist? Daher hier die Lösung: Vergiss “Für den Fall, dass..” Szenarien, alles was du benötigst, kannst du im Notfall auch vor Ort kaufen. 

So sieht das ganze dann also einmal praktisch aus, wenn du auf Weltreise bist:
Am Rücken sitzt dein großer Backpack mit deinen Anziehsachen, Schuhen, dem Kulturbeutel etc und vorne am Bauch trägst du den Dayback mit den kleinen Dingen, die dir lieb sind, zum Beispiel wichtige Dokumente und die Kameraausrüstung.

Backpack: Dein großer Rucksack, das Herzstück der Reise

Der Backpack ist das wichtigste Stück unserer Weltreise, quasi der Kleiderschrank,
der auf dem Rücken getragen wird.

Unsere Backpacks

Was ist der beste Backpack für deine Weltreise?

Häufig gestellte Frage, die ich nicht so einfach beantworten kann, denn es ist dringend notwendig, dass du selber den Backpack testest! Wir haben uns zum Beispiel in einem Outdoorladen beraten lassen, weil wir beide gar keine Ahnung davon hatten, welche Merkmale wichtig sind. So konnten wir unterschiedliche Marken und Modelle anprobieren und es pendelte sich relativ zügig zwischen einem Deuter oder Tatonka Rucksack ein. Die Rucksäcke werden vor Ort an deinen Rücken angepasst, zum Beispiel die Rückenlänge vom Backpack, der breite Hüftgürtel vorne, sowie die unterschiedlichen Riemen und Schnüren werden erklärt. Zusätzlich hatten wurden Gewichte von rund 20 Kilogramm hineingepackt, sodass wir direkt einmal gespürt haben, wie sich der Rucksack mit Gewicht anfühlen wird.

Backpack: Unsere Erfahrung zur Beratung

Geht nicht nur einmal zu einer Beratung, sondern lasst euch gerne mehrmals beraten, denn die Gespräche können sehr unterschiedlich ausfallen. Wir waren 3 x in einem Outdoorladen, bis wir einen wirklich gutes Gespräch hatten mit ausreichend Informationen hatten.

Backpack: Welche Größe?

Musst du komplett selber entscheiden, wir wussten, dass wir nicht mit Handgepäck reisen wollen, damit war ein besonders kleiner Backpack also schonmal raus. Ein Learning, dass wir nach mittlerweile zwei Jahren Weltreise aber ziehen können: Je größer dein Rucksack, desto mehr wirst du auch reinpacken und mitnehmen wollen. Mein 60+10L Rucksack finde ich toll, ein wenig kleiner hätte es aber auch getan. Wenn ich ganz realistisch hineinschaue, habe ich einige Hosen oder Shirts dabei, die ich auch zuhause lassen könnte, aber weil ich nun mal den Platz habe, nehme ich es mit.

Backpack: Wichtigste Merkmale

Besonders wichtig für uns war: Der Rucksack muss gut an Rücken und Hüfte sitzen. Du wirst mit deinem Backpack einige Kilometer zurücklegen, wenn er nicht ordentlich sitzt, wird es auf Dauer sehr nervig und mitunter auch schmerzhaft werden. Außerdem wollten wir gerne einen Frontzugriff haben, also ein Fach vorn am Backpack, der es uns erlaubt den Rucksack ähnlich wie eine Reisetasche mit Reißverschluss zu öffnen. Sodass wir nicht immer von oben alles hereinstopfen müssen, denn dann könnte einmal folgendes passieren: Du benötigst etwas das ganz unten am Boden verstaut ist, musst aber erstmal alles das oben drüber liegt herausholen.

Packwürfel

Wenn du irgendwas brauchst auf deiner Weltreise, dann ja wohl diese kleinen und praktischen Packhilfen oder auch Packwürfel, die Ordnung in deinem Backpack schaffen und deine Klamotten an Ort und Stelle halten. 

Packwürfel* sind einfach kleinere leichte Taschen, die du z.B. unterteilen kannst in: 

  • hier kommen alle Hosen rein
  • hier kommen alle Oberteile rein
  • hier kommt die Unterwäsche rein
  • und wenn du z.B. mal eine mehrtägige Tour machst, nimmst du dir einfach einen Packwürfel, verstaust alles darin was du eben benötigst und packst es dann in den Tagesrucksack

Daypack: Der kleinere Rucksack für Tagesausflüge oder als Handgepäck

Ein Daypack, also der Tagesrucksack ist ein Allrounder und sollte definitiv bequem zu tragen sein. Deinen Tagesrucksack trägst du entweder vorne am Bauch, wenn dein Backpack hinten auf dem Rücken sitzt oder du trägst deinen Daypack auf dem Rücken, als Begleiter bei Tagesausflügen, Strandtagen, Wanderungen oder er dient dir als Handgepäck im Bus und Flugzeug. 

Unsere Daypacks

Aileen: Deuter Giga SL 28L*
Lukas: Deuter Giga 32L*

Hinweis: Hier müssen wir sagen, dass wir mit dem Deuter Giga nicht ganz zufrieden sind, das Gewicht verteilt sich nach unserem Gefühl irgendwie schlecht und er wird irgendwann wirklich unbequem, bisher haben wir aber keine andere Alternative gefunden und nutzen ihn weiterhin.

Regenschutz für den Daypack
Tatonka wasserdichte Regenhülle*

Rucksäcke von Deuter aber Regenhülle von Tatonka, wie kommts?
Simpler Grund: Die Hülle hatten wir als Erstes in der Hand und sie hat uns gefallen.

Was wird in den Daypack gepackt?

In unserem Daypack wird alles reingepackt, was uns lieb ist und nicht verloren gehen sollte. Also wichtige Reisedokumente wie Reisepass, internationaler Führerschein, Kopien etc. und die komplette Kameraausrüstung.

Daypack: Wichtige Merkmale

Nach zwei Jahren Weltreise können wir sagen, dass dein Daypack definitiv bequem sitzen sollte! Denn du hast ihn bei Wanderungen und Ausflügen für mehrere Stunden auf dem Rücken. Der Daypack muss ausreichend Platz bieten für Laptop, Kamera, Objektive und wichtige Dokumente. Mehrere Fächer sind also wichtig und bis zu einem gewissen Grad sollte er ein paar Regentropfen abhalten können.

Weitere kleine und nützliche Taschen

Diese kleinen Schulter-, oder Bauchtaschen sind eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme als auch einfach ein praktisches Accessoire. Darin verstaust du die kleinen und wichtigsten Dinge, wie Handy oder Geldbeutel und trägst alles nah an deinem Körper. Dienst also dafür, wenn du mal wirklich nichts weiter als Handy und Geldbeutel verstauen möchtest, z.B. wenn du abends essen gehst. Oder als extra Trick zum Diebstahlschutz: die Tasche direkt an der Haut, also unter deinem Oberteil zu tragen. 

Schultertaschen
North Face*
So eine Schultertasche hatte ich selber 15 Monate auf Weltreise um

Bauchtaschen
Patagonia light weight* 
Meine jetzige Bauchtasche, richtig leicht und es passt mehr rein als man glaubt

Taschen zum extra Schutz vor Diebstahl
Pacsafe 12L*
Mini Tasche am BH*
Versteckte Bauchtasche*

Kleiner Beutel
Für Einkäufe oder kleine Ausflüge*

Lieblinge und Empfehlungen

Ich konnte durch meinen Instagram Account, den ich bereits seit Beginn der Weltreise im Mai 2021 führe, eine Kategorie zusammenfassen von Dingen, die ich wirklich nicht auf Reisen vermissen möchte und die ihr auch immer toll fandet. Also, los gehts, meine liebsten Reisebegleiter.

Rabattcode: “Aileen” gilt für alle Artikel im Shop

Manduka ist seit vielen Jahren eine der beliebtesten Marken für Yoga. Es wird auf hochwertige, nachhaltige und umweltfreundliche Rohstoffe gesetzt! 🙂


Das ist meine Yogamatte für Reisen*
Auf Reisen mache ich regelmäßig Sport, diese Matte ist seit 2 Jahren an meiner Seite und fast täglich in Gebrauch. Sie ist faltbar, robust, kann mit klaren Wasser abgespült werden, ist rutschfest und wiegt nur circa 900 Gramm. Lukas hat genau dieselbe. Klare Empfehlung!

  • Bite Away* (auf dem linken Bild)
    bei nervigen Mückenstichen einfach draufhalten, es wird kurz heiß, es gibt ein piepen und das jucken verschwindet
  • Wäscheleine* (auf dem rechten Bild)
    Diese praktische Reisewäscheleine kann fast überall gespannt werden und durch die Windungen in der Leine brauchst du keine Wäscheklammern
  • Packwürfel*
    Schaffen Platz und Ordnung in deinem Backpack!
  • Edelstahl Trinkflasche*
  • Reiseadapter* und nimm dir auch direkt eine Kabeltasche* mit
    für alle möglichen Ladekabel, die sonst unsortiert irgendwo rumliegen.
  • Wäschesack*
    Schmutzwäsche einfach hier drin verstauen, bis sich dann mal genug für eine Wäsche angesammelt hat. Die dreckigen Sachen kannst du direkt im Beutel lassen zum waschen.
  • Bambusfaser Handtücher*,
    Wir nutzen Größe L, ein Reisehandtuch mit Bambus Aktivkohlefasern, perfekt geeignet als Duschhandtuch, super leicht und trocknet innerhalb kürzester Zeit.
  • Hamam Strandhandtuch*
    Ein extra Handtuch für Strandtage, damit du nicht dein Duschhandtuch in den Sand legen musst.
  • Taschenmesser*
    Aber Achtung, niemals im Handgepäck am Flughafen dabei haben, dann wird es dir abgenommen, da es ein spitzer Gegenstand ist. Also immer im Backpack verstauen!
  • Stirnlampe*
    Einfach praktisch, wenn du beide Hände frei brauchst, z.B. bei Wanderungen.
  • TSA Sicherheitsschloss*
    Zwei Zahlenschlösser um Wertgegenstände zu sichern, wir haben sie schon für Schließfächer im Hostel genutzt oder ganz selten am Reißverschluss unserer Rucksäcke.
  • Dünner Reise-Schlafsack*
    Hatten wir mal dabei, kann genutzt werden, falls Hostel Betten nicht ganz sauber wirken oder auch als extra Schicht, wenn dir mal kalt ist. Haben wir jetzt nicht mehr dabei, weil wir einfach hoffen, dass uns Betten gepflegt sind und unsere dicken Klamotten reichen. 

Dokumente

Reisepass mit RFID Schutz für den Reisepass*
Internationaler
Führerschein
mit Hülle*
Impfausweis mit Hülle*

Wasserfeste Hülle für Dokumente*
Reise-Geldbörse mit RFID Schutz*
RFID Kreditkartenschutz*, schützt davor, dass jemand deine Kreditkarte auslesen kann!

Auslandskrankenversicherungen

Eine Auslandskrankenversicherung ist mit das Wichtigste, was du für deine Reise benötigst! Es kann leider immer passieren, dass man auch auf Reisen krank wird, sich verletzt oder anderweitig medizinische Hilfe braucht. Aus diesem Grund empfehlen wir jeden eine Auslandskrankenversicherung. Es gibt dafür unzählige Anbieter, aber es haben sich in der Reiseszene mittlerweile zwei Anbieter etabliert. Zum einen hätten wir da die Hanseatic und die ERGO Versicherung mit der Young Travellers. Du kannst die Versicherungen jederzeit selbst abschließen.

Falls du mit dem Thema Versicherungen jedoch nicht ganz so sicher bist, empfehle ich dir aus vollsten Herzen die VICONA GmbH, ein unabhängiger Berater aus unserer Heimatstadt Dresden, die sich auf dem kompletten Versicherungsmarkt auskennen und dir bei jeder Frage und Wahl deiner Versicherung zur Seite stehen. Darüber hinaus hast du dann nur einen Ansprechpartner und das ist die VICONA GmbH selbst, die auch für dich in Deutschland bei Bedarf aktiv werden – wir hatten zum Beispiel mehrmals Probleme mit der Kostenerstattung von unserer Auslandskrankenversicherung. Wir haben uns daraufhin bei der VICONA GmbH gemeldet und sie haben ohne zu zögern zum Telefon gegriffen und die Bearbeitung der Erstattung vorangetrieben. Hier gehts zu einem ausführlicheren Beitrag zur Vicona GmbH

Auf unserer Weltreise, konnten wir bereits Erfahrungen sammeln mit diesen beiden Versicherungen: 

Debitkarte der DKB

In Vorbereitung auf unsere Reisen, haben wir beide ein Konto bei der DKB* eröffnet, es ist komplett kostenlos und mit monatlichen 700,00€ Geldeingang erhältst du den Aktivkunden-Status.

DKB: Was ist der Aktivkunden-Status?

Damit erhältst du kostenlose Kontoführungsgebühren, eine kostenlose Debitkarte, globales kostenloses bezahlen und keine Extrakosten für Bargeldabhebungen im Ausland. 

DKB: Aktivkunden-Status aufrechterhalten

Damit ich den Aktivkunden-Status nicht verliere, habe ich mit meinem Papa einen Dauerauftrag eingerichtet. Er überweist mir am 1. des Monats 700,00€ auf mein DKB Konto und am 8. des Monats überweise ich ihm die 700,00€ wieder zurück. Neben der DKB Debitkarte haben wir noch eine kostenlose Kreditkarte der Hanseatic und Barclay dabei. Die Kreditkarte der DKB nutzen wir nicht, sie kostet 2,50€ monatlich. Daher musste eine Alternative her, denn eine Kreditkarte ist wichtig auf Reisen! 

Kreditkarten

Wieso ist es sinnvoll eine Kreditkarte dabei zu haben?
  • Mit einer Debitkarte kannst du manche Buchungen nicht abschließen, z.B. Mietwagen oder Unterkünfte, da einige Anbieter nur Kreditkarten akzeptieren.
  • Eine Karte kann verloren gehen, so hat man im Bedarfsfall immer noch eine Zweite.
  • Im Falle dass eine Karte mal nicht funktioniert, kann man mit der anderen versuchen Geld abzuheben oder bezahlen.
Welche Kreditkarte nutzen wir? 
  • Hanseatic Kreditkarte: lässt sich ohne Probleme online beantragen, du brauchst für die Kreditkarte auch kein Extrakonto, sondern verknüpfst sie einfach mit deinem bereits vorhanden Konto, in unserem Fall der DKB. Ein weiterer Vorteil der Hanseatic ist, dass du die Kreditkarte aufladen kannst, aber auch einen Verfügungsrahmen von der Bank bekommst. Das bedeutet, du kannst mit der Karte bezahlen, obwohl du kein Geld auf die Kreditkarte überwiesen hast. Die Abrechnung der Karte erfolgt dann am Monatsende und der fällige Betrag wird direkt von deinem verknüpften Konto abgebucht. Achte hierbei aber unbedingt darauf, dass du die Rückzahlungsrate auf 100% stellst, ansonsten werden Zinsen fällig. Die Rückzahlungsrate, kannst du ganz einfach in der Hanseatic-App einstellen.
  • Barclays: haben wir dabei, bisher aber sehr selten genutzt.

Technik auf Weltreise

Welche Ausstattung du mitnimmst und wie viel du mitnimmst, ist vielleicht eine der Fragen, deren Antwort längere Zeit in Anspruch nimmt. Wir wussten, dass wir unsere Reise mit qualitativ hochwertigen Bildern festhalten möchten und diese auf Instagram und einem Blog teilen werden. 🙂 Daher haben wir eine gute Kamera dabei, vielleicht genügt dir persönlich ja aber ein Bild mit dem Handy. Für die Recherche und Reiseplanung wollten wir gerne einen Laptop dabei haben, statt alles über das Handy zu erledigen. Ihr merkt, es gibt ein paar Dinge, über die man sich Gedanken machen sollte. Mit der Wahl unserer Handys, den Laptops, der Drohne und der Kamera sind wir super zufrieden. Also, los gehts, jetzt folgt unsere Technikausrüstung auf Weltreise.

Kameraausrüstung

Kamera Sony Alpha A6600*
Wir sind sehr zufrieden mit der Wahl dieser Kamera, haben auch unterschiedliche miteinander vergleichen, uns am Ende aber wegen der Größe, Gewicht und Qualität für diese entschieden und nutzen sie mittlerweile schon seit dreiJahren in Kombination mit dieser Kameratasche*

Kamera Objektiv Sony E 16-55mm*
Dieses Objektiv nutzen wir am häufigsten, ein perfekter Allrounder.

Kamera Objektiv Sony 70-350mm*
Dieses Objektiv nutzen wir vor allem, wenn wir Motive in der Ferne einfangen möchten, zum Beispiel Tierfotografie. Daher kam dieses Objektiv mit auf Reisen in Vorbereitung für unsere Safari in Tansania.

Weiteres Kamerazubehör

Stativ*
Handschlaufe für die Kamera*
Speicherkarte*
Reinigungsset*

Eine GoPro hatten wir mal dabei, haben wir aber irgendwann nicht mehr mitgenommen,
weil wir sie viel zu selten genutzt haben.

Laptop

Wir nutzen jeweils das MacBook Air M1* mit Hülle* und waren uns auch von Anfang an sicher, dass wir beide einen Laptop mit auf unsere Reisen nehmen möchten. Alleine für Recherchen, Fotoverwaltung, Buchungen, oder einfach etwas Unterhaltung am Abend ist es angenehmer, als nur auf dem Handy. Und wenn jeder seinen eigenen Laptop nutzt, ist man zu zweit schneller und kann aktiver arbeiten.

Laptop: Unsere Anforderungen

Leicht, gute Akkulaufzeit und er sollte auch nicht allzu langsam sein. Wir haben verschiedene Modelle miteinander verglichen und haben uns am Ende für das MacBook Air M1 entschieden, weil es zu der Zeit der Laptop mit der besten Akkulaufzeit, Performance in Kombination mit Gewicht war. Ich hatte eh schon ein iPhone, und deshalb hat es sich angeboten im Apple-Universum zu bleiben. Die Verbindung der Geräte funktioniert wirklich gut, als Beispiel kann ich etwas auf meinem iPhone kopieren und es direkt auf dem MacBook einfügen. Darüber hinaus ist die Fotoverwaltung wirklich sehr einfach und gut gelöst, man steck die Speicherkarte der Kamera an das MacBook via Adapter, öffnet die Fotoapp und importiert alle neuen Fotos, die dann automatisch in die Cloud synchronisiert werden. Das war auch noch ein sehr wichtiger Faktor für uns, dass wir unsere Fotos online sichern können. Es kann immer etwas passieren, dass man das Gerät verliert oder es kaputtgeht, aber die Fotos wollten wir nicht verlieren. Aus diesem Grund haben wir uns für das große iCloud-Familienpaket entschieden und nutzen es gemeinsam.

Drohne

Für unsere Reisen haben wir uns für eine Drohne entschieden, und zwar für die DJI Mavic 2 Air*
Bilder mit einer Drohne sind wirklich einmalig, man bekommt einen ganz anderen Blickwinkel auf die Welt, was für uns jedes Mal ein kleines Highlight ist.

Update 2024: Mittlerweile haben wir keine Drohne mehr auf unseren Reisen dabei.

Drohne: Unsere Anforderungen

Robust, nicht zu viel Gewicht, eine automatische Rückkehr-Funktion und Kollisionsverhinderung.
Die Drohne wiegt etwas unter 600 Gramm, ist leistungsstark genug, um auch bei stärkerem Wind zu fliegen und erfüllt alle anderen Kriterien.

Was du beachten solltest:

  • Erkundige dich unbedingt, welche Vorraussetzungen für deine Drohne erfüllt sein müssen, sowohl in Deutschland, als auch dem entsprechenden Reiseland
  • Mittlerweile gibt es starke Regulationen, wo man mit einer Drohne überhaupt noch fliegen darf und in jedem Land ist es anders
  • Du darfst mit einer Drohne im Gepäck nichts in jedes Land einreisen!
  • Die Drohne muss in vielen Ländern extra angemeldet werden, was in den seltensten Fällen kostenfrei ist
  • Darüber hinaus brauchst du gegebenenfalls eine Versicherung, falls du etwas oder jemanden mit der Drohne beschädigst und die bei Einreise in Länder verlangt werden kann
  • Gegebenenfalls einen Drohnenführerschein machen, welchen Lukas für die Mavic Air 2 vor Beginn der Reise, also 2021, gemacht hat

Weiteres technisches Zubehör

Reiseapotheke

Als gelernte Krankenschwester, ein Fluch und Segen die Reiseapotheke zu gestalten. Was muss denn nun wirklich mit, was müsste aber nur sicherheitshalber mit, FALLS doch mal der Fall XY eintreten sollte. War gar nicht so einfach. Na jedenfalls, hier kommt jetzt unsere Reiseapotheke.
Tipp: Nimm dir am besten auch eine kleine extra Tasche mit, die du nutzen kannst für alle Medikamente, Pflaster, etc, damit die ganzen Dinge nicht einfach wild im Rucksack rumliegen.

Kulturbeutel

Eine Kategorie, über alles was so in unserem Kulturbeutel umherschwirrt. 🙂

Unsere Kulturbeutel

Deuter Kulturbeutel mittel*
Wir nutzen beide jeweils diesen Kulturbeutel, er kann aufgehängt werden mit einem kleinen Haken, was generell praktisch ist, um die Tasche nichts ins nasse stellen zu müssen, sondern einfach jederzeit aufhängen zu können. 

Deuter Kulturbeutel klein*
Nutzen wir nicht, geben wir dir aber als kleinere Alternative mit auf den Weg.

Gesichtspflege
  • Foreo Gesichtsreinigung*
    Leute, dieses kleine Wunderwerk nutze ich seit über 5 Jahren jeden Tag.
    Hat sich irgendwann mal ins Badezimmer verirrt und ist seitdem nicht mehr wegzudenken.
  • Lippenpflege*
  • Jojoabaöl zur Gesichtspflege*
    Reinigung und Cremé fürs Gesicht von Neutrogena
  • Zahnbürste, Zwischenraumbürsten, Zahnseide
    Wir waren beide mal Zahnspangenträger, daher die volle Ausrüstung
Für die Haare
  • Holzkamm*
    Du kannst natürlich mitnehmen was immer du möchtest, aber als kleiner Tipp: Ein grober Holzkamm ist sehr gut für deine Haare
  • Tangle Teezer*
    Es ist und bleibt ein Rätsel wie dieses kleine Teil richtige Haarknötchen entwirrt, aber es funktioniert bestens 
  • Seife und Conditioner von Sante Naturkosmetik
Für einen gesunden Schlaf
  • Ohropax*
    Ob im Flugzeug oder Mehrbettzimmern mit schnarchenden Nachbarn, ich habe sie einfach immer dabei
  • Schlafmaske*
    Selten genutzt aber kann sehr hilfreich sein um eine bessere Portion Schlaf zu bekommen
  • Nackenkissen*
    Haben wir aussortiert, wird hier aber mit aufgelistet weil es zu den Basics eines Langstreckenflugs gehört 
Körperpflege
Accessoires
  • Brille mit Brillen-Etui 
  • Kontaktlinsen und Flüssigkeit dazu
  • Sonnenbrille
  • Haargummis
  • Haarspange*, diese Haarspange trage ich seit über 6 Jahren, hält bestens und macht die Haare nicht kaputt 
  • Bisschen Schmuck, z.B. Ohrringe, Ringe, Ketten
  • Armbänder*, du kannst unsere Meere, mit dem Kauf der Armbänder von 4Ocean unterstützen!

Essen und Trinken

Unsere Edeltrinkflasche, Reisebesteck und eine kleine Tupperdose für Essen möchten wir nicht vermissen, es macht das Backpackerleben definitiv einfacher. 🙂 Aber Achtung: Keine spitzen Gegenstände im Handgepäck am Flughafen transportieren, dann wird es dir abgenommen!

Der Link gilt für alle Artikel im Shop außer auf Klopapier
Diese Produkte nutze ich ständig von GoPandoo:
1 L Edelstahl Trinkflasche*, Schnelltrocknendes und leichtes Reisehandtuch* 

Kleidung auf Weltreise

Aileen´s Klamotten auf Weltreise

Oberteile
2 x Bikini
7 x Tops
2 x engere T-Shirts
2 x größere T-Shirts
1 x leichtes Hemd
1 x dickes Hemd
4 x dünnere langärmlige Longsleeves
1 x leichte Fleecejacke*
1 x leichter Fleecepullover
1 x leichte Windbreaker und Regenjacke*

Unterteile
1 x lange Jeans
4 x kurze leichte Hose
1 x dickere Jogginghose 
2 x lange Leinenhose 
1 x lange Jeanslatzhose, 1 x kurze Latzhose
Eigentlich unnötig und schwer, aber habe ich gerne dabei

Unterwäsche 
5 x Schlüpfer
2 x Periodenunterwäsche
1 x dicke Wandersocken
1 x knöchelhohe dicke Sneakersocken
5 x Sneakersocken
1 x lockeres Oversized Shirt zum Schlafen
Empfehlung, auch wenn ihr in Gemeinschaftsduschen geht, um danach fix was drüber zu ziehen

Für Sport 
1 x Longsleeve Sport*
1 x Sport BH*
1 x kurze Hose
1 x Leggings 
1 x Stirnband oder Mütze

Lukas Klamotten auf Weltreise

Oberteile
1 x dünnes Leinenhemd
1x dickes kariertes Hemd
4 x Merino Wool Shirts 
1 x Regenjacke 
Die ist wirklich richtig leicht!
1 x Fleecejacke
1 x leichter Sweater

Unterteile
1 x lange Jeans
1 x lange Leinenhose
1 x dickere bequeme Jogginghose
1 x Kurze Jeans
1 x Kurze leichte Hose
2 x Badehosen
2 sind empfohlen, weil eine irgendwann echt anfangen kann zu müffeln in tropischen Gebieten und die nächste Waschmaschine evtl nicht sofort in der Nähe ist 

Unterwäsche
6 x Boxer Shorts
1 x dicke Wandersocken 
5 x Sneaker Socken
2 x dickere knöchelhohe Socken
zum Schlafen 1 x Shirt und 1 x leichte kurze Hose

Für Sport
1 x kurze Sporthose 
1 x lange dünne Wanderhose 
1 x UV Shirt
zum Surfen, schnorcheln oder beim tauchen als Extra Schicht 
1 x Buffschal*
Kann zB als Schal, Mütze, Mundschutz getragen werden
Mehrere Wiederstandsbänder* 
Empfehlung, die kann man auch waschen

Schuhe auf Weltreise

Schuhe von Aileen
  • Blundstone Wanderschuhe*
    Meine Allrounder sind diese Boots, sowohl zum Wandern, als auch perfekt zur Jeans oder Kleid zum Ausgehen
  • Asics Laufschuhe*
    Diese Schuhe habe ich seit mehreren Jahren, nutze sie zum Wandern, Sport und Joggen – sehr robust! Die Schuhe sind wasserfest, was nicht unbedingt von Vorteil ist, denn werden sie einmal nass brauchen sie eine Weile zum Trocknen. Vor allem in tropischen Gebieten wie Costa Rica in der Regenzeit sind sie ewig nicht getrocknet, fangen dann an zu stinken und es benötigt klare, warme Luft bis sie wieder trocknen.
  • Birkenstock Badeschlappe*
    Für Gemeinschaftsbäder -,Duschen
    Gleichzeitig auch schick zum sommerlichen Outfit
  • Leichte Sneaker*
    Hatte ich zu Beginn dabei, jetzt nutze ich die Wanderboots als normale Straßensneaker zum Ausgehen
Schuhe von Lukas


Socken
Sneaker Socken*, Füßlinge*
Hohe Socken bei Wanderungen*
Kompressionsstrümpfe Damen* und Herren*, falls du Probleme mit längeren Flugstrecken hast

Meistgestellte Fragen zur Packliste

Wie schwer sind eure Backpacks?

Zu Beginn der Weltreise wog mein Backpack* 14 Kilogramm und Lukas Backpack* 17 Kilogramm. Ich erinnere mich noch, wie schwer wir die ersten Schritte mit dem Rucksack auf dem Rücken empfunden haben. Mittlerweile reisen wir mit mehr Gewicht, weil wir nicht nur durch tropische Länder reisen und daher auch mal dickere Sachen benötigen. Aktuell sind wir in Australien, hier kann es schon mal kühler werden. Mein Backpack liegt aktuell bei 17 Kilogramm, Lukas Backpack aktuell bei 20 Kilogramm, hier sind aber auch Sportgriffe 500 Gramm mit drin, Yogamatte mit 1 Kilogramm, Stativ 1 Kilogramm und gemahlener Kaffee, den wir meist mit uns herumschleppen, für unseren eigenen Kaffee aus einer kleinen French press. Ja, summiert sich eben und fällt in die Kategorie: Muss man nicht dabei haben, haben wir aber gerne dabei und können das Gewicht auch tragen.

Was ist alles in eurem Daypack?

Unsere Packliste für den Daypack als Handgepäck im Flugzeug:

  • Wechselkleidung für 1-2 Tage
    Unsere Backpacks sind nämlich schonmal verloren gegangen und dann war es schön zumindest ein paar Klamotten dabei zu haben
  • Wichtige Dokumente, wie den Reisepass, Internationaler + Nationaler Führerschein, Impfass in einer wasserdichten Hülle
  • Geldbeutel, Kreditkarte, ein wenig Bargeld
  • Kamera mit 2 Objektiven
  • Laptop in einer Schutzhülle
  • Ladekabel mit Kabeltasche
  • Powerbank zum Laden
  • Reiseadapter, Kindle, Stirnlampe
  • Ohropax, Schlafmaske und Nackenkissen Schlafmaske und Nackenkissen haben wir nicht mehr dabei
  • Verschließbarer durchsichtiger Beutel für Pflegezeug wie Zahnbürste, Zahnpasta, Lippenbalsam, Sonnencreme, Deocreme, bisschen Gesichtspflege 
    Wichtig: Ins Flugzeug darfst du nur bis zu 100ml pro Flasche mitnehmen!
  • Edelstahl 1L Trinkflasche 
  • Knabberzeug, Kaugummis
  • Kompressionsstrümpfe für den Flug, wenn du magst
Welche Schuhe und wie viele Schuhe mitnehmen?

Eine Frage, mit der ich mich auch lange beschäftigt habe und für mich eine gute Lösung gefunden habe. 

  • Defintiv empfehle ich Badeschlappen, einfach für Gemeinschaftsbäder oder überhaupt auch mal als Hausschuhe Ersatz um nicht in Socken rumzulaufen. Deshalb habe ich zB keine klassischen Flip Flops dabei mit Zehntrenner, weil die sich mit Socken doof tragen lassen, sondern Badeschlappen ohne Zehentrenner*. Die dann auch gleichzeitig meine Sandalen am Tag sind.
  • Wanderschuhe*, die gleichzeitig auch Sport-, Joggingschuhe bei uns sind und die wir nicht vermissen möchten.
  • Lukas hat noch leichte Sneaker dabei, einfach als tägliche Straßenschuhe und ich habe Wanderboots* dabei, die aber eher mein daily life Sneakerersatz sind, sich aber auch hervorragend zum wandern eignen. 
Kleine Brust -, oder Bauchtasche zur extra Sicherheit?

Zu Beginn der Weltreise hatte ich noch eine winzig kleine Tasche für den BH* dabei, die Platz für Kreditkarte und Bargeld geboten hätte. Lukas hatte eine schmale Bauchtasche* dabei. Beides haben wir nie benutzt und haben wir auch nicht mehr dabei. Was ich aber immer dabei habe ist eine Bauchtasche* in der ich Handy und meinen Geldbeutel mit RFID Schutz*  drin habe, weil ich mich damit sicherer fühle. Kommst du in Gegenden, in denen du dich unwohl fühlst, kannst du die Tasche auch unter deinem Shirt tragen als zusätzlichen Schutz. Wer dich überfallen möchte, wird es wohl sowieso tun, egal wie gut deine verstecke sind, die Angst möchte ich dir dennoch ein wenig nehmen vor Übergriffen im Ausland, denn überfallen werden kannst du überall auf der Welt. Auch in der Stadt, in der du lebst und uns ist bisher zu zweit nie etwas passiert.

Ein Moskitonetz mitnehmen?

Wir hatten selber nie ein Moskitonetz dabei. Wann immer wir in Ländern oder Regionen waren, wo auf Moskitoschutz zu achten war, gab es auch das Moskitonetz am Bett. Ehrlicherweise muss man sagen, je nachdem wie Low Budget du reist, könnten die Netze hier und da mal Löcher haben. Dann kannst du dir immernoch das jeweilige lokale Moskito-Spray kaufen. In Thailand und Sri Lanka heißt es zB Citronella und du bekommst die kleinen Sprühflaschen in den meisten Einkaufsläden oder an Tankstellen.
Für unsere Safari in Tansania hatten wir Mückenspray mit DEET Wirkstoff dabei. Genutzt haben wir das Nobite Mückenspray für die Haut* und Nobite Mückenspray für Klamotten* oder hier* kannst du direkt beide Flaschen mit einmal kaufen. Gegen Malaria gibt es übrigens keine Impfung, sondern Malaria Prophylaxe Tabletten, mehr dazu gibt im Beitrag zu den Reiseimpfungen auf Weltreise.

Transparenz und Vertrauen* 
Bei den mit (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Empfehlungslinks (Affiliate-Links).
Das bedeutet für dich: keine Mehrkosten. Aber: eine kleine Provision für mich, um den Kanal zu unterstützen. Alternativ kannst du mich auf einen virtuellen Kaffee einladen, wenn du nützliche Tipps für deine Reise mitnehmen konntest. Für eine bessere Nutzerfreundlichkeit verzichte ich auf dem Blog auf Werbeanzeigen. Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert